Geschichte


Holzbau Aigner

2017 Baubeginn Doppelhausanlage „BIS – Berg in Sicht“ in Leonstein – Planung DI Michael Aigner
2017 Erweiterung Lagerhalle
2016/
2017
Zubau und Sanierung Bürogebäude
2016 Anschaffung einer neuen Abbundanlage Hundegger K2i
2013/
2014
Erweiterung Rundholzplatz inkl. Anschaffung eines Wurzelreduzierers
2013
Erweiterung der Reihenhausanlage in Leonstein um 4 Einheiten - Planung DI Michael Aigner
2011
2012
Neubau Fertigungshalle
2010 Grundkauf als Reservefläche für ein neues Abbundwerk
2010 mittlerweile auf 45 Mitarbeiter angewachsen
2009 eine neuer MAN LKW mit Palfinger Kran wird gekauft
2009 nach 46 Jahren übergibt Komm. Rat. Anton Aigner den Holzbaubetrieb an seinen Sohn Ing. Joachim Aigner
2005 Kauf einer Vakuumtrockenkammer der Fa. Eberl
2001 Hundegger K2 Anlage wurde angeschafft
1998 Errichtung einer eigenen Reihenhausanlage in Leonstein
1998 Anschaffung eines neuen Frontladers
1996 Modernisierung im Sägewerk, Erneuerung des Sägegatters
1992 Erwerb einer Rundholzentrindungsanlage
1991 Einstieg in den rechnerischen Abbund  SEMA Holzbauprogramme
1990 Kauf der ersten computergesteuerten Abbundanlage
1989 Errichtung eines Musterhauses in Leonstein
1985 Ankauf einer Blockabbundstrasse Fa. Auer
1980 Wandel vom klassischen Zimmereibetrieb zum Holzbauer (Wohnhäuser in Riegel- und in Blockbauweise, Landwirtschaftl. Bauten, etc)
1970 wurde das erste Blockhaus in Weyregg am Attersee errichtet
1965 Kauf des gepachteten Sägewerkes
1963 Anton Aigner legt die Zimmermeisterprüfung ab und pachtet ein altes Sägewerk in Molln
Die neue Generation startet mit einem Zimmermann
1942 Vater Ing. Anton Aigner gefallen – das Gewerk ruhend gemeldet
1780 Zimmermeister und Zunftvorstand Michael Aigner gründete die Zimmerei in Molln
  • Holzbau Aigner
  • Holzbau Aigner
  • Holzbau Aigner
  • Holzbau Aigner
  • Holzbau Aigner
Bitte klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern!